Veranstaltungen

Datum: Sa., 09.02.19, 14.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse": Was steckt dahinter?

In Bildern bleibt uns einiges verborgen. Schauen wir aus der Entfernung auf einen Wolkenkratzer, sehen die Fenster aus wie tausend schwarze Quadrate. Wie könnte es hinter einem der Fenster aussehen?
Wir sehen Zahlenkörper in gleicher Form und Farbe. Was könnte sich im Inneren befinden, wie könnte es dort aussehen? Außerdem sehen wir verschwommene Figuren. Wie könnte ihr Gesicht aussehen, wenn das Bild scharfgestellt wäre? Wir fantasieren und gestalten gemeinsam.

Kreativer Spaß für Kinder in Kooperation mit der KUSS Kunstschule Stuhr mit Janet Ehlers.

Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Wann: 14:30-17:00 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 5,- €
Datum: Fr., 08.02.19, 19.30 Uhr
Veranstaltung: "Tracking the Traffic"
Vortrag von Elianna Renner


Tracking the Traffic beschäftigt sich als interdisziplinäres Projekt mit der Geschichte der Migration seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und besonders mit der Geschichte des Mädchenhandels: Während mehr als acht Jahrzehnten wurden Mädchen aus Osteuropa – viele davon aus jüdischen Familien – Opfer international organisierter Schlepperbanden, die in einem Netz operierten, das sich über verschiedene Kontinente erstreckte. Zeitgleich gab es in der jüdisch-europäischen sowie in der nichtjüdischen Frauenbewegung Zusammenschlüsse, um den internationalen Mädchenhandel zu bekämpfen.
Das Interesse des Projektes liegt in einer multimedialen Bearbeitung und Rekonstruktion dieser Geschichte. Das Projekt steht dabei an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft.

Von November 2013- Juni 2014 reiste Elianna Renner mit einem DAAD Stipendium einem Zuhälterring der von 1860- 1930 im internationalen Frauenhandel verstrickt war, von New York nach, Buenos Aires, Sao Paolo, Rio de Janeiro, Montevideo, Mumbai, Shanghai, Kappstadt und Johannesburg, hinterher.

Elianna Renner wird von ihrer Reise berichten sowie von den aus dem Projekt resultierenden Kunstaktionen in Buenos Aires, Bremen und Frankfurt berichten.

Als Beispiel für die lokale Geschichte der Prostitution wird der Dokumentarfilm „Aquelas Mulheres“ (Rio de Janeiro, 2010) von Mathilde Teles und Verena Kael gezeigt, der die Geschichte der jüdischen Prostituierten in Rio de Janeiro erzählt.

Anschließend Diskussion.
Eintritt: frei
Datum: So., 03.02.19, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung

Bildersprachen


Begrüßung: Nicole Giese-Kroner
Einführung in die Ausstellung: Dr. Rainer Beßling
Eintritt: frei
Datum: So., 13.01.19, 16.00 Uhr
Veranstaltung: Der langsame Blick - Filmvorführungen

Zur Finissage der Ausstellung "Es wird gewesen sein" werden verschiedene Kurzfilme aus dem Werk der Künstlerin Marikke Heinz-Hoek gezeigt.
Eintritt: frei
Datum: So., 13.01.19, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Finissage mit öffentlicher Führung

durch die Ausstellung "Marikke Heinz-Hoek - Es wird gewesen sein" mit Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung und Kuratorin.

Keine Anmeldung erforderlich
Eintritt: 2,- €
Datum: Sa., 12.01.19, 14.30 Uhr
Veranstaltung: SCHNUPPERTERMIN! Kinderkunst-Club "Fledermäuse"

Dieses Mal handelt es sich um einen besonderen Schnuppertermin für alte und neue Clubmitglieder. Lasst euch Überraschen!

Die Mitarbeiter der KUSS Kunstschule Stuhr begüßen euch um 14:30 Uhr.

Für den Schnuppertermin müsst ihr euch nicht anmelden und der Eintritt ist frei!
Bringt gerne noch eure Freundinnen und Freunde mit. Der Kurs dauert bis 17 Uhr.
Der Kinderkunst-Club ist geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Eintritt: frei
Datum: So., 09.12.18, 11.00 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse"

Kreativer Spaß im Rahmen der Weihnachtlichen Kulturtage für alle Kinder in Kooperation mit der KUSS Kunstschule Stuhr

Veranstaltungsort: Kreissparkasse Syke, Mühlendamm 4, 28857 Syke

Anmeldung nicht erforderlich
Eintritt: frei
Datum: Sa., 08.12.18, 14.00 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse"

Kreativer Spaß im Rahmen der Weihnachtlichen Kulturtage für alle Kinder in Kooperation mit der KUSS Kunstschule Stuhr

Veranstaltungsort: Kreissparkasse Syke, Mühlendamm 4, 28857 Syke

Anmeldung nicht erforderlich
Eintritt: frei
Datum: So., 02.12.18, 11.00 Uhr
Veranstaltung: Kindertheater "Drei kleine Monster"

Eine Geschichte zum Mut machen für alle ab 3 Jahren!

Eine spartenübergreifende Kindertheaterinszenierung aus Schauspiel, Figurenspiel, Musik und Malerei.

Die Sonne scheint, die Blumen blühen, die Bäume sind grün, alles in bester Ordnung.
Doch da tauchen sie auf, erst eins, dann zwei, dann drei… Monster!! Die wilde Hilde hat Angst.
Da gibt es nur eins: Kämpfen!
Doch sie ist nicht allein, da sind der bunte Hase Leo und natürlich das Publikum. Hilde fasst Mut und am Ende sind die Monster besiegt.
Und wenn sie wiederkommen? Nun, warum eigentlich nicht? Hoffentlich kommen sie wieder! Denn Monster machen auch Spaß, wecken in uns Kraft und Mut, bringen bunte Hasen und ein tolles Publikum. Ganz ehrlich: Ohne sie wäre es ziemlich langweilig.

Text und Spiel: Marion Witt
Regie: Pablo Keller
Länge: ca. 45 Minuten
Eintritt: frei
Datum: So., 18.11.18, 16.00 Uhr
Veranstaltung: Filmvorführung "Sichtachsen - Walter Kempowski führt durch sein Haus"

Der Schriftsteller Walter Kempowski (1929-2007) hat die Bremer Künstlerin Marikke Heinz-Hoek im Jahr 2005 zu einer sehr persönlichen Führung durch die Räume seines Hauses in Kreienhoop eingeladen – und angeregt, dies mit einer kleinen Handkamera zu dokumentieren.
Entstanden ist ein authentischer Einblick in die Arbeitsweise des Autors, der sich vom Frage-Antwort-Spiel der Feuilletons deutlich abhebt und genauere Einblicke ermöglicht. (48 Min.)

Gezeigt wird im Vorfeld auch der Kurzfilm "Notizen aus Kreienhoop" (7:20 Min.).
Eintritt: frei
Datum: So., 18.11.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Öffentliche Führung
durch die Ausstellung "Es wird gewesen sein | Marikke Heinz-Hoek"


mit Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung und Kuratorin
Eintritt: 2,-
Datum: Fr., 16.11.18, 19.30 Uhr
Veranstaltung: NOVISSIMA - NEUE MUSIK: SCHLAGKRAFTWERK

SOLOKONZERT DAVID GUTFLEISCH
Schlagzeug – Multi-Percussion – Mallets


David Gutfleisch (geb. 1993) erhielt im Alter von 8 Jahren seinen ersten Schlagzeugunterricht. Bevor er 2011 das klassische Schlagzeugstudium an der Hochschule für Künste in Bremen bei Prof. Olaf Tzschoppe und Jesper Korneliussen begann, nahm er im Programm »Studienvorbereitende Ausbildung« an der Musikschule Uelzen teil.
Er wurde dreimal Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“ (2. und 3. Plätze), sowohl in der Ensemble, als auch in der Solowertung. Er erhielt den Sonderpreis der Irino-Stiftung aus Tokio/Japan und wurde mit dem 3. Preis des Förderpreises „Novissima“ für Neue Musik vom Syker Vorwerk ausgezeichnet. Im Jahr 2010 war er, im Rahmen des Meisterkurses „Epoche f“, Stipendiat der „internationalen Ensemble Modern Akademie“. Bei Wettbewerben der Hochschule für Künste Bremen, belegte er 2013 und 2014 in der Quartettwertung den 2. und 1. Preis (KronaPercussion) und 2017 in der Duowertung den 1. Preis.

Konzertreisen führten ihn ins europäische Ausland, nach China und Argentinien. Er konzertierte auf renommierten Festivals, wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Festival Euroclassic, beim M21 Festival, dem Kultursommer Rheinland-Pfalz, beim Klub Katarakt Festival Hamburg, bei „Der Norden Trommelt“, den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, den Niedersächsischen Musiktagen, den Händelfestspielen Göttingen und den Cage Festspielen Halberstadt.

Er spielte Uraufführungen und Kooperationen mit renommierten zeitgenössischen Künstlern und Komponisten wie Matthias Kaul, Gordon Kampe, Benjamin Lang, Axel Fries, Benjamin Scheuer, Erik Griswold, Ryuichi Sakamoto, Jörg Birkenkötter, Ole Hübner, etc. und arbeitete mit Ensembles, wie Elbtonal Percussion, 4-Mality und dem Ensemble Modern. In der Spielzeit 2016/2017 war er Stipendiat der Orchesterakademie der Bremer Philharmoniker.
Derzeit studiert er im Masterstudium an der Hochschule für Künste in Bremen klassisches Schlagwerk, das er Ende diesen Jahres abschließen wird.

Eine Kooperation mit der KreisMusikSchule des Landkreises Diepholz .
Eintritt: 5,-
Datum: Mi., 14.11.18, 20.00 Uhr
Veranstaltung: Songs & Whispers
Eintritt: frei, um ein Hutgeld für die Musiker wird gebeten
Datum: Sa., 10.11.18, 14.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse" Gedanken-Reisen

In der Kunst von Marikke Heinz-Hoek geht es um Landschaft und Heimat, Schönheit, Leben und Vergänglichkeit, Erfahrungen und Erinnerungen.
Wir entdecken gemeinsam die neue Ausstellung und machen uns auf eine Gedankenreise in den Wald. Licht-, Schatten- und Farbenspiele, Knistern und Rauschen, grün, gelb, rot, braun, moosig und erdig, geheimnisvoll und faszinierend, das und viel mehr ist der Wald. Jede Jahreszeit ist faszinierend. Mit Baumrinden und den Farben einer Jahreszeit fangen wir uns diese Welt ein.

Mit Friedrike Bavendiek von der KUSS Kunstschule Stuhr

Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Wann: 14:30-17:00 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 5,- €
Datum: Fr., 09.11.18, 19.30 Uhr
Veranstaltung: Buchvorstellung "Bildersprachen- Reden über Kunst"

Am Freitag, 9. November, findet im Syker Vorwerk eine ganz besondere Buchvorstellung statt. Um 19:30 Uhr wird das druckfrische, knapp 300 Seiten starke Buch „Bildersprachen“ des Autors Dr. Rainer Beßling vorgestellt.
Rainer Beßling studierte Sozialwissenschaften, Germanistik und Geschichte an den Universitäten Münster und Bochum. Danach begann er mit einer journalistischen Tätigkeit am Westfälischen Anzeiger in Hamm und wurde 1989 Redaktionsleiter Feuilleton und Kulturredakteur der Kreiszeitung Syke. 1995 wurde er an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover mit einer Arbeit über Johann Georg Sprengel und den Deutschen Germanistenverband zum Dr. phil. promoviert. Heute lebt Beßling immer noch in Syke und ist freier Kunstkritiker und Kunstjournalist. Er schreibt unter anderem für die Kunstzeitschriften Artist und Artline Nord.
Das Buch von Rainer Beßling umfasst 34 Texte zur Kunst, die in den Jahren 2007 bis 2017 zu Ausstellungen und vor allem Ausstellungseröffnungen in und um Bremen entstanden sind. Die Beiträge sind in chronologisch absteigender Folge angeordnet. Das Buch ist im Verlag Open Space Edition erschienen und von der Gemeinnützigen Stiftung Kreissparkasse Syke / Syker Vorwerk herausgegeben.
Die Buchvorstellung wird ein geselliger Abend mit Redebeiträgen von Verlagsleiterin Dr. Katerina Vatsella und Grafikdesigner Bernd Eickhorst sowie natürlich von Dr. Rainer Beßling, der selbst kurze Auszüge aus dem Buch vorstellt.

Die Buchvorstellung wird unter anderem von Pianist Frederik Beßling musikalisch begleitet.

Nach dem Programmteil wird es bei einem geselligen Zusammensein noch viele Möglichkeiten zum Gespräch geben.
Eintritt: frei
Datum: So., 04.11.18, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung

Es wird gewesen sein
Marikke Heinz-Hoek


Nicole Giese-Kroner spricht die einführenden Worte zur Ausstellung.
Eintritt: frei
Datum: Mi., 10.10.18, 20.00 Uhr
Veranstaltung: Songs & Whispers

Matt Van & James Houlahan


Matt Van ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter, Multi-Instrumentalist, Produzent und „Pathologischer Träumer“, wie er selbst sagt.
Trotz Doktortitel der Pharmazie, ist Van als Vollzeit-Musiker aktiv. Der erste Erfolg blieb nicht lange aus, denn die Single "I Do not Wanna" aus seiner Debüt EP „Something Tangible“ (2015) wurde in der landesweiten Songwriting-Show des Iowa Music Projects als eine von zwei "Listeners‘ Choice"-Selektionen vorgestellt.
Das Album „Please, Respond“ folgte im Oktober 2016. „Obwohl es mit acht Songs fast genauso prägnant ist wie die EP, ist das Album konzeptueller fokussiert“, sagt Van über seinen ersten Longplayer.
Stilistisch entwickelt sich seine künstlerische Handschrift stetig weiter. Das zeigt sich besonders bei seinen jüngsten Singles "seeds of discord.", "Idk." und "Do not Say Anything", in welchen er elektronische mit akustischen Klängen mischt.

James Houlahan ist ein Sänger, Songwriter und Gitarrist aus Los Angeles, Kalifornien. Als Gründungsmitglied der sogenannten „Boston-Bands“ wie Dogs on Television und The Jody Grind, hat er sich schon früh einen Namen im Osten der USA machen können.
Als echter „Songschmied“ kanalisiert Houlahan Traditionen, die in dunklen Folk-Sounds und eklektischem Americana verwurzelt sind. Beeinflusst von Schriftstellern wie Bob Dylan, Neil Young und Leonard Cohen, entwickelt er eine dynamische Musikalität, die Houlahan mit menschlichen Erfahrungen, Geschichten, aber auch mythischen Themen verknüpft.
So auch in seinem neusten Album „The Wheel Still in Spin“, das durch die verschiedenen Zustände des menschlichen Seins driftet. Musikalisch und textlich beschwört es den Gegensatz zwischen der Stille und der optischen Täuschung des Wagenradeffekts, bei welchem das Rad sich entgegen seiner tatsächlichen Drehung zu drehen scheint.

Achtung: Die Veranstaltung findet im Gewölbekeller statt und ist nicht barrierefrei. Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte im Vorfeld telefonisch unter 04242-577410 an.
Eintritt: frei, um ein Hutgeld für die Musiker wird gebeten
Datum: Mi., 10.10.18, 09.30 Uhr
Veranstaltung: Land der Fantasie
2-tägiger Comic-Workshop


Lasst uns in den Herbstferien verreisen. Kommt mit in das Land der Fantasie. Ihr dürft euch selbst aussuchen, wie es da aussieht und wem wir dort begegnen.
Kommt mit, ihr braucht keine Fahrkarte und kein Gepäck, nur Eure Lieblingsstifte und Spaß am Zeichnen und Malen.
Wir freuen uns auf Euch!

Mit Dörte Wollgast (Dipl. Grafikdesignerin und Trickfilmzeichnerin) und Anke Wollgast (Dipl. Grafikdesignerin und Illustratorin) von der KUSS Kunstschule Stuhr.

Eigene Zeichenstifte sollten wenn vorhanden selbst mitgebracht werden.

Wer: Kinder von 8 bis 12 Jahren
Wann: 09. und 10. Oktober, jeweils 9:30-11:30 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 7,- für beide Tage
Datum: Di., 09.10.18, 09.30 Uhr
Veranstaltung: Land der Fantasie
2-tägiger Comic-Workshop


Lasst uns in den Herbstferien verreisen. Kommt mit in das Land der Fantasie. Ihr dürft euch selbst aussuchen, wie es da aussieht und wem wir dort begegnen.
Kommt mit, ihr braucht keine Fahrkarte und kein Gepäck, nur Eure Lieblingsstifte und Spaß am Zeichnen und Malen.
Wir freuen uns auf Euch!

Mit Dörte Wollgast (Dipl. Grafikdesignerin und Trickfilmzeichnerin) und Anke Wollgast (Dipl. Grafikdesignerin und Illustratorin) von der KUSS Kunstschule Stuhr.

Eigene Zeichenstifte sollten wenn vorhanden selbst mitgebracht werden.

Wer: Kinder von 8 bis 12 Jahren
Wann: 09. und 10. Oktober, jeweils 9:30-11:30 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 7,- für beide Tage
Datum: Fr., 28.09.18, 19.00 Uhr
Veranstaltung: NOVISSIMA - NEUE MUSIK: THE BIG GONG

Gongkonzert mit Peter Heeren
mit Werken von Moritz N. Jansen


Sie tönen mild und sie läuten zart, sie strömen kraftvoll und sie pulsieren in Ruhe, sie schallen und jubeln, sie donnern aus der Ferne in weite Klangräume hallend und sie gleißen in hellen Gesängen: Gongs haben eine unendliche Klangvielfalt.
Der erfahrene Spieler kennt seine Gongs: Wird das dröhnende Erz (Hohelied) in der Mitte zart angespielt, entwickelt sich ein ruhiger, warmer Klangpol mit vollem Klangaroma, am Rand erklingen sie mit einer leichten Klangblüte. Die Gongwerke von Moritz N. Jansen loten die Möglichkeiten der Gongklänge aus und offenbaren das facettenreiche Klangspektrum eines der wohl obertonreichsten Instrumente. Sie klingen - ganz nach Spielweise - in großen Räumen großartig, in kleinen differentiert und nuancenreich. Jedwede Räumlichkeit ist für den kundigen Gongspieler geeignet.

Der Marner Kirchenmusiker Peter Heeren beschäftigt sich seit 2000 besonders mit dem Thema Gongs und ihren Klangwirkungen. Für ihn war die Begegnung mit Gongs in einem Oratorium von Elgar ein Schlüsselerlebnis. Zu jener Zeit war er auf der Suche nach einem Instrument, mit dem er die Grenzen der konventionellen Musikformen überwinden konnte.
Peter Heeren studierte Kirchenmusik, Konzertreife und Komposition in Lübeck und Hamburg und ist mehrfacher Preisträger für sein Orgelspiel und für seine Kompositionen. Viele seiner Werke wurden veröffentlicht. Von seinen Kompositionen ragt das Ballett „Der Kredit“ für Tonband hervor, das auf der EXPO 2000 mehrere Male im Christus-Pavillon mit Giora Feidmann aufgeführt worden ist. Er ist Kirchenmusiker der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Marne.
Er hat Gong im In- und Ausland, darunter in vielen Kirchen, gespielt. Seine 11 Gongs sind von dem renommierten Gongbauer Rolf Nitsch in höchster Qualität handgearbeitet worden.

Eine Kooperation mit der KreisMusikSchule des Landkreises Diepholz .
Eintritt: 5,-
Datum: Sa., 22.09.18, 18.00 Uhr
Veranstaltung: Katalogpräsentation und öffentliche Kuratorinnenführung

mit Johanna Adam und Nicole Giese-Kroner durch die Ausstellung
chi sa chi sa chi sa
simon hehemann | stefan vogel
Eintritt: 2,-
Datum: Sa., 15.09.18, 14.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse": MURMELBAHN

In der Ausstellung von Simon Hehemann und Stefan Vogel führt ein Weg durch einen Tunnel - plötzlich stehst du vor einer eigensinnigen Konstruktion. Dein Blick folgt einer Kugel, die an einem dünnen Faden hängt und über eine Gipsbahn geführt wird.
Nachdem wir diese genauer unter die Lupe genommen haben, gehen wir selber ans Werk. Draht, Bindfäden und Gips inspirieren uns zu eigenen Konstruktionen.

Kreativer Spaß für Kinder mit Janet Ehlers und Lena Petermann von der KUSS Kunstschule Stuhr.

Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Wann: 14:30-17:00 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 5,-
Datum: So., 02.09.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Jazz Folk Bike Festival: Kat & Co mit "Blues is the new cool"

Die Sängerin Kathleen Persson ist in den Baumwollfeldern des ländlichen Tennessee verwurzelt. Der Blues des 21. Jahrhunderts hat sie aber erst in London gepackt. Unter dem Namen Kat & Co erzählt das Bluesquintett Stories aus dem Alltagsleben einer kosmopolitischen Stadt. „Kathleen Pearson ist eine der herausragendsten und ausdruckstärksten Bluesstimmen Londons, mit ihrer soliden Band bietet sie eine Tour de Force des Blues“. (Ronnie Scott)
Eintritt: http://jazzfolkbike.de/karten/
Datum: Fr., 31.08.18, 20.30 Uhr
Veranstaltung: Syker Vorwerk Open Air Kino presents:
WHIPLASH

Das Musikfilmdrama Whiplash wurde 2015 für fünf Oscars nominiert und gewann drei der begehrten Trophäen. Der „Musikthriller“ thematisiert die physischen und psychischen Torturen, die junge Musiker auf sich nehmen, um an die Spitze der musikalischen Weltrangliste zu gelangen. (FSK 12 Jahre)

Der Film startet bei Dunkelheit im Anschluss an das Konzert der "Lazarev Project Group".
Getränke und Snacks werden angeboten. Eigenes Picknick und Decken dürfen mitgebracht werden. Bei Regen findet die Filmvorführung im Syker Vorwerk (Ausstellungshaus) statt.

In Kooperation mit dem Hansa Kino Syke
dieses Jahr im Rahmen des Festivals Jazz Folk Bike.

Hier Trailer anschauen (YouTube)
Eintritt: 4,-. Für Besucher_innen des Jazz Folk Bike-Festivals ist der Eintritt frei.
Datum: Fr., 31.08.18, 19.00 Uhr
Veranstaltung: Jazz Folk Bike Festival: Lazarev Project Group mit „Shine your light“

Die Besucher erwartet harmonische und rhythmisch interessante Fusion-Musik des Gitarristen Igor Lazarev. Frisch, filigran und kraftvoll. Sie ist angereichert mit Jazz-, Rock- und Latin Elementen, teils in der Tradition von Scott Henderson, Mike Stern sowie Pat Martino. Im Vordergrund stehen stets die melodischen Aspekte, die das Publikum auch nach dem Konzert begleiten.
Eintritt: http://jazzfolkbike.de/karten/
Datum: Sa., 25.08.18, 14.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse": SPURENSUCHE

Wir machen uns gemeinsam auf, die Ausstellung von Simon Hehemann & Stefan Vogel zu erkunden.

Mit Friederike Bavendiek von der KUSS Kunstschule Stuhr.

Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Wann: 14:30-17:00 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 5,-
Datum: So., 19.08.18, 17.00 Uhr
Veranstaltung: GartenKultur-Musikfestival des Kommunalverbunds

Dixieland-Jazz mit School House Seven


Die Band aus dem Landkreis Diepholz und Verden spielt Happy-Dixieland-Jazz für Jung und Alt. Sie begeistern bereits seit 14 Jahren mit »Gute-Laune-Musik« und ihrer Spielfreude ihre zahlreichen Fans. Mitklatschen, Mitsingen und Mitwippen sind bei ihren Konzerten Ausdruck echter Begeisterung.
School House Seven das sind David Bär (Kontrabass), Jürgen Brings (Gitarre), Karsten Eckhard (Trompete, Kornett, Gesang), Brnd Sagell (Banjo, Gesang), Andreas Schniesa (Trompete, Gesang), Rolf Thiele (Schlagzeug, Gesang, Harp), Boris Wagner (Klarinette, Saxofon) und Olaf Wetjen (Posaune).

Lassen auch Sie sich begeistern!
Eintritt: frei
Datum: So., 12.08.18, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung

chi sa chi sa chi sa
simon hehemann | stefan vogel


Begrüßung: Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung Syker Vorwerk
Einführung in die Ausstellung: Johanna Adam, Bundeskunsthalle, Bonn

Im Ergeschoss ist die Sammlungspräsentation KOPF und ZAHL mit Werken von Louis Niebuhr und Hans-Albert Walter zu sehen.
Eintritt: frei
Datum: So., 08.07.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Finissage mit öffentlicher Führung
durch die Ausstellung "Solastalgia - Swaantje Güntzel"


mit Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung und Kuratorin
Eintritt: 2,-
Datum: Fr., 06.07.18, 19.00 Uhr
Veranstaltung: Songs & Whispers - Festival on Tour

Bobbo Byrnes (USA)
Bobbo Byrnes ist kein Musiker, der lange still bleibt. Ob mit seinen Bandprojekten „The Fallen Stars“ und „Riddle & The Stars“ oder solo - Byrnes spielt um die 150 Shows pro Jahr. Nun bringt die bekennende Rampensau sein zweites Solowerk auf den Markt und bleibt dabei seinem Genre treu: Rustikaler Americana-Rock soll es sein.
Byrnes Songs entstehen aus einem Leben „on the road“ zwischen Billerica und Berlin. In „Heart like Mine“ singt er etwa über die Straßen, die ihn von Show zu Show führen.
Zwar ist das Album „Two Sides To This Town“ aus Byrnes vollgepacktem Eventkalender entsprungen, es handeln aber nicht alle Lieder daraus von dem Leben auf der Straße - „Angelia“ ein nachdenklicher Titel und unter anderem der Namensgeber des Albums. „Ich habe es „Two Sides To This Town“ genannt in Anlehnung an die soziale Spaltung, die zur Zeit in den Vereinigten Staaten vorgeht und dass ich für dieses Problem nach einer Lösung suche“, sagt Byrnes über den Albumtitel.
Ein weiteres Thema, mit dem sich das Album beschäftigt, ist die Suche: Nach Antworten, nach einem Auto, das nicht ständig kaputt geht oder ganz einfach die Suche nach der nächsten Show.


Nico Rivers
„Die einzige Konstante des Universums ist der Wandel. Alles was war und alles was ist, wird eines Tages etwas anderes sein.“ Nico Rivers ist Singer-Songwriter aus Boston (USA) mit einem Faible für Astronomie und Astrophysik.
Auf „Tiny Death“ spiegelt sich Nico Rivers Faszination für das große Ganze wieder. Der Albumtitel beschreibt die eigene Unbedeutsamkeit und Vergänglichkeit in Relation zum gesamten Universum. Auch Songs wie Ghosts oder The Wheel sind inspiriert von der unendlichen Weite des Universums und dem Transformationsprozess, der sich durch das gesamte Album, aber auch durch die gesamte Karriere von Nico Rivers zieht. Das Team von Aerostat Records adelelte den Titel „Backroads“ mit einem Remix. Der „Backroads (Aerostat Remix)“ ist eine Indie-Pop-Nummer mit Reggae-Elementen.
Bereits als Teenager begann Rivers seine musikalische Karriere und tourte unermüdlich durch Massachusetts. Schließlich zog er nach Los Angeles und arbeitete in den Eastwest Studios und TTG Studios, veröffentlichte drei EPs, tourte durch die USA und Europa und spielte dabei auch Festivals wie das South by Southwest, SS Cape May und das Club Passim’s Campfire..
Egal, ob er solo mit Gitarre oder gemeinsam mit einer ganzen Band auftritt, Nico Rivers legt sein ganzes Herzblut in seine Bühnenshows. “Nicos Auftritte sind elektrisierend. Mit Songs und Texten, die so ehrlich sind, dass sich jeder Auftritt intim anfühlt.“, sagt Connor Loughman, Gründer von The Brain Trust production & marketing.
Seit 2016 lebt Nico Rivers wieder in Boston und arbeitet seither eng mit der Band The Black Grass zusammen. Gemeinsam entwickelten sie ein Sound aus traditionellem Folk und modernem Indie Rock. Nun veröffentlichen Nico Rivers & The Black Grass ihr erstes gemeinsames Album „Tiny Death“.
Eintritt: frei, um ein Hutgeld für die Musiker wird gebeten
Datum: Mo., 02.07.18, 10.00 Uhr
Veranstaltung: Ferienspaß: Filmworkshop

An den 5 Tagen erhalten die Kinder und Jugendlichen Einblick in die Kunst der Filmproduktion. Sie lernen, wie man ein Drehbuch schreibt und den Filmdreh mit einem Storyboard plant. Die Regisseurin erklärt den Schauspielern genau, was sie machen sollen. Der Kameramann macht die Videoaufnahmen und die Tonfrau die Soundaufnahmen. Dann schneiden die Teilnehmer die einzelnen Aufnahmen zu einem Kurzfilm zusammen und fügen Musik und einen Abspann hinzu.
Das Ergebnis wird ein eigener Kurzfilm sein.

Betreut wird der Workshop vom Medienpädagogen Hermann Böhm von CreaClic.

Wer: Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren
Wann: 02.-06. Juli, jeweils von 10 bis 17 Uhr
Anmeldung erbeten.

Gefördert von der VGH Stiftung.
Eintritt: 35,- für 5 Tage
Datum: Do., 28.06.18, 10.00 Uhr
Veranstaltung: Ferienspaß: Mosaikbilder - Aus vielen kleinen Teilen wird ein großes Ganzes

Wer gerne handwerklich arbeitet und Spaß an schönen Dingen hat, ist hier genau richtig. Mit dem Hammer stellt ihr viele kleine Bausteine her, um daraus die tollsten Bilder zu legen. Das kann euer Lieblingstier, ein Vereinslogo, ein Musterbild oder eine freie Gestaltung sein. Nach dem Verfugen erstrahlt euer Bild in leuchtenden Farben.

Mit dem Bildhauer Hossein Razagi von der KUSS Kunstschule Stuhr.

Bitte Arbeitskleidung und etwas zu Essen und Trinken mitbringen.

Wer: Kinder von 8 bis 12 Jahren
Wann: 28. + 29. Juni, jeweils 10-14 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 7,- für beide Tage
Datum: Sa., 16.06.18, 14.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse": Souvenirteller

Wie die Künstlerin Swaantje Güntzel in ihrer Ausstellung "Solastalgia" wollen wir Teller mit Porzellanmalfarbe bemalen.
Einen sogenannten Souvenirteller (französisch souvenir = Erinnerung), der euch immer daran erinnern wird, wie wertvoll die Natur ist und wie wichtig es ist, sie zu schützen!

Mit Janet Ehlers und Lena Petermann von der KUSS Kunstschule Stuhr.

Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Wann: 14:30-17:00 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 5,-
Datum: Mi., 13.06.18, 19.00 Uhr
Veranstaltung: Katalogpräsentation und Ausstellungsführung mit der Künstlerin Swaantje Güntzel

Wer die Künstlerin Swaantje Güntzel gerne persönlich kennenlernen möchte, dem sei die Katalogpräsentation am Mittwochabend, 13. Juni um 19 Uhr im Syker Vorwerk ans Herz gelegt. An diesem Abend führt die Konzeptkünstlerin aus Hamburg gemeinsam mit der künstlerischen Leiterin des Syker Vorwerks, Nicole Giese-Kroner, durch ihre Einzelausstellung, beantwortet Fragen und präsentiert im Anschluss den druckfrischen Katalog zur Ausstellung, der von Nina Maria Küchler gestaltet wurde und einen erläuternden Text von Prof. Dr. Peter Rautmann enthält. Auch Nina Küchler und Prof. Dr. Rautmann werden an diesem Abend bei einem kleinen Sektempfang zugegen sein.

Der Katalog wurde ermöglicht durch die Förderung des Landschaftsverbandes Weser-Hunte e.V. und der Waldemar Koch Stiftung.

SOLASTALGIA - SWAANTJE GÜNTZEL
Herausgeber: Nicole Giese-Kroner für Gemeinnützige Stiftung Kreissparkasse Syke und Syker Vorwerk / Swaantje Güntzel
Autoren: Nicole Giese-Kroner, Swaantje Güntzel, Prof. Dr. Peter Rautmann
Gestaltung / Design: Nina Maria Küchler
Fotografie: Tobias Hübel, Giorgos Kogias, Henriette Pogoda, Anne Sundermann
Druck: BerlinDruck GmBH + Co KG
88 Seiten
Auflage: 250 Stück
ISBN 978-3-9819692-0-7
Preis: 20,- Euro
Eintritt: frei
Datum: So., 03.06.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Öffentliche Führung
durch die Ausstellung "Solastalgia - Swaantje Güntzel"


mit Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung und Kuratorin
Eintritt: 2,-
Datum: Mi., 23.05.18, 20.00 Uhr
Veranstaltung: Songs & Whispers

Son Of The Velvet Rat (USA / AUT)

Son of the Velvet Rat ist das Projekt des österreichischen Songwriters Georg Altziebler. Seine Alben erhielten außergewöhnliche Kritiken im Im- und Ausland. Altzeblers internationalen Ruf belegen Zusammenarbeiten mit Ken Coomer (Ex-Wilco), Kristof Hahn (Swans), Richard Pappik (Element of Crime) oder Alt-Country-Queen Lucinda Williams.
Seit einigen Jahren lebt und arbeitet der Musiker den überwiegenden Teil des Jahres in der kalifornischen Wüste bei Joshua Tree.
Sein jüngstes Album Dorado wurde innerhalb von wenigen Tagen unter der Regie von Joe Henry im Stampede Origin-Studio in Culver City, CA eingespielt und das live.
Einige wenige instrumentale Overdubs kamen später hinzu, ändern allerdings nichts an der rauen, unmittelbaren Atmosphäre dieser Songkollektion. Es sind Lieder von unterwegs, Momentaufnahmen - im Wissen, dass der Augenblick nicht festgehalten werden kann. Davon, unter anderem, handelt auch dieses Album: Die Gegenwart ist ein Konzept und den Weg zurück gibt es nur in der Erinnerung. Was bleibt, ist das was vor uns liegt, irgendwo hinterm Horizont, unsicher und rätselhaft - Dorado


Achtung: Die Veranstaltung findet im Keller statt und ist nicht barrierefrei. Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte im Vorfeld telefonisch an.
Eintritt: frei, um Hutgeld für den Künstler wird gebeten
Datum: So., 13.05.18, 14.00 Uhr
Veranstaltung: Familiennachmittag am Muttertag und Internationalem Museumstag

Bunter Nachmittag für die ganze Familie!

Program:
- KINDERKUNST-CLUB FLEDERMÄUSE
- OSCAR-SPIELMOBIL-BREMEN
- MATT & BASTI KINDERLIEDER
- MATHIAS LÜCK MITROCK-ZIRKUS

Essen und Getränke werden angeboten. Für Mamas gibt es zum Muttertag einen Kaffee gratis!
Bei Regen finden die Konzerte im Ausstellungshaus statt.
Eintritt: frei
Datum: So., 06.05.18, 17.00 Uhr
Veranstaltung: NOVISSIMA - NEUE MUSIK
Förderpreisverleihung "novissima" 2018


Die Gemeinnützige Stiftung Kreissparkasse Syke übergibt zum achten Mal den Förderpreis „novissima“, der seit 2010 jährlich im Rahmen der gleichnamigen Konzertreihe stattfindet.
Preisträger_innen sind wieder drei der punkthöchsten Teilnehmer_innen des aktuellen niedersächsischen Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ mit einem zeitgenössischen Wettbewerbsbeitrag.

Die Preisträger_innen tragen ihre Wettbewerbsbeiträge im Rahmen der Preisverleihung als Konzert vor.

"novissima" ist eine Kooperation mit der KreisMusikSchule des Landkreises Diepholz .
Eintritt: frei
Datum: Sa., 05.05.18, 14.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse": Fische und Mee(h)r...

Wir beleuchten die faszinierende Unterwasserwelt und fangen die Farbenpracht auf unseren Bildern ein. Die Bilder sollen uns an die wunderschöne und geheimnisvolle Welt unter Wasser erinnern, die wir schützen müssen.

MIt Friederike Bavendiek von der KUSS Kunstschule Stuhr

Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Wann: 14:30-17:00 Uhr
Anmeldung erbeten.
Eintritt: 5,-
Datum: So., 22.04.18, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung

"Solastalgia - Swaantje Güntzel"


Begrüßung: Nicole Giese-Kroner
Einführung: Prof. Dr. Peter Rautmann
Eintritt: frei
Datum: Mo., 02.04.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Öffentliche Führung
durch die Ausstellung "residence II - Junge Kunst aus Niedersachsen"


mit Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung und Kuratorin
Eintritt: 2,-
Datum: Di., 27.03.18, 09.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse"
2-tägiger Ferienworkshop "Comiczeichnen: Von Superhelden und Zauberwesen"


Jedes Bild erzählt eine Geschichte, erzähl du deine. Hier kannst du deinen eigenen Superhelden, Elfen, Einhörner und andere Zauberwesen erfinden. Wir zeigen Euch, wie das geht. Es ist gar nicht so schwer, wie ihr denkt.

Mit Dörte Wollgast (Dipl. Grafikdesignerin und Trickfilmzeichnerin) und Anke Wollgast (Dipl. Grafikdesignerin und Illustratorin) von der KUSS Kunstschule Stuhr

Eigene Zeichenstifte sollten wenn vorhanden selbst mitgebracht werden.

Wer: Kinder von 8 bis 12 Jahren
Wann: 27. und 28. März, jeweils 9:30-11:30 Uhr
Anmeldung bis 18.03. erbeten.
Eintritt: 7,- für beide Tage
Datum: Sa., 24.03.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Komm spiel mit! - Spielenachmittag mit KASY Bär
Spielenachmittag mit neuen und alten Tischspielen für Kinder von 5 bis 10 Jahren. Anmeldung per Mail: kasy-baer@web.de oder telefonisch unter: 04242-5173 bei Carola Damm-Heuser.
Achtung: Die Veranstaltung findet im Keller statt und ist nicht barrierefrei. Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte im Vorfeld telefonisch unter 04242-577410 an.
Eintritt: 1,-
Datum: So., 11.03.18, 17.00 Uhr
Veranstaltung: 6. SYKER LITERATURWOCHE

Alte und neue Moritaten

Vorgetragen in Text und Gesang

Die Mitglieder des Fördervereins der Stadtbibliothek Syke versetzen sich und uns in die Welt der Bänkelsänger von den Ursprüngen bis zur Gegenwart.

Vorverkaufstellen: Buchhandlung Schüttert und Stadtbibliothek Syke
Eintritt: 8,- inkl. kleinem Imbiss und einem Getränk
Datum: Mi., 28.02.18, 20.00 Uhr
Veranstaltung: Songs & Whispers

LUKE PHILBRICK (UK)
Ursprüngliche Rootsmusik trifft auf traditionellen Blues und Folk-Einflüsse – so lässt sich die Musik von Luke Philbrick wohl am besten beschreiben. Auffallend kraftvolle Vocals, rohe Delta-Blues-Gitarren und traditionelles Fußstampfen sorgen für eine besondere Atmosphäre in der Musik des Singer-Songwriters aus England. Philbricks unverwechselbare Songs behandeln Themen wie Sklaverei, Tod, Cowboys, den Verlust an den Glauben und den Wunsch, dass sein Schwiegervater zur Hölle fahren möge. Der aus Gloucestershire stammende Singer-Songwriter hat sich in seiner Heimat bereits eine stattliche Fangemeinde aufgebaut. Seine Auftritte bestreitet er sowohl solo, als auch in Begleitung von „Black Diamond Express to Hell featuring Damon T“ als Backgroundsänger und Perkussionist.
Luke Philbricks Debütalbum "The Kitchen Sessions" macht seinem Namen alle Ehre und wurde mit kleinem Budget in einer Küche mit Freunden und Familie aufgenommen.

ODDS & ENDS (FR / DE)
Odds & Ends, das sind Mathieu Gueros (Gesang/ Gitarre) und Barbara Zimmer (Gesang/ Harmonium). Die beiden lernen sich im Frühjahr 2016 in dds and Ends pic by EricAuvParis kennen und vom ersten Moment scheint klar zu sein: Sie teilen eine große Leidenschaft für Folkmusik. Die Weichen für diese deutsch-französische Freundschaft sind gestellt und sie soll noch lange weiter bestehen. Das Duo spielt erste Konzerte in Paris, später schließlich auch in Deutschland. Im September 2017 erscheint ihre erste EP mit dem Namen „ Juchu!“. Ihre Songs bestechen durch Einfachheit und Schönheit, unverblümt und schlicht und gehen direkt in Herz. Zwei Stimmen, die so unterschiedlich sind, aber zusammen eine einzigartige, in sich stimmige Mélange bilden.

Achtung: Die Veranstaltung findet im Keller statt und ist nicht barrierefrei. Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte im Vorfeld telefonisch an.
Eintritt: frei, um Hutgeld für die Künstler wird gebeten
Datum: So., 18.02.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Öffentliche Führung
durch die Ausstellung "residence II - Junge Kunst aus Niedersachsen"


mit Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung und Kuratorin
Eintritt: 2,-
Datum: Sa., 17.02.18, 14.30 Uhr
Veranstaltung: Kinderkunst-Club "Fledermäuse": Skulpturen aus Karton

Gemeinsam entdecken wir die aktuelle Ausstellung, insbesondere die Werke von Jens Isensee. Anschließend werden wir aus Karton eigene Objekte erschaffen.

Mit Dorothee Wunder von der KUSS Kunstschule Stuhr

Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Wann: 14:30-17:00 Uhr
Anmeldung bis 11.02. erbeten.
Eintritt: 5,-
Datum: So., 04.02.18, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung

„residence II - Junge Kunst aus Niedersachsen“


Begrüßung: Veronika Olbrich, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Einführung: Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung Syker Vorwerk

Teilnehmende Künstler_innen: Anna Bart, Esther Buttersack, Sebastian Dannenberg, Yeon-Ji Kim, Jens Isensee, Sebastian Neubauer, Piotr Rambowski, Lena Inken Schäfer, David Schomberg, Elisabeth Stumpf
Eintritt: frei
Datum: So., 14.01.18, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Öffentliche Führung
durch die Ausstellung "Eine aus Zwanzig"


mit Nicole Giese-Kroner, Künstlerische Leitung und Kuratorin
Eintritt: 2,-
Datum: Sa., 13.01.18, 14.30 Uhr
Veranstaltung: SCHNUPPERTERMIN Kinderkunst-Club "Fledermäuse"

Dieses Mal handelt es sich um einen besonderen Schnuppertermin für alte und neue Clubmitglieder. Lasst euch Überraschen!

Friederike Bavendiek und Brigitte Schumacher von derKUSS Kunstschule Stuhr begüßen euch um 14:30 Uhr. Für den Schnuppertermin müsst ihr euch nicht anmelden und der Eintritt ist frei!

Bringt gerne noch eure Freundinnen und Freunde mit. Der Kurs dauert bis 17 Uhr.

Der Kinderkunst-Club ist geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Eintritt: frei