>DIALOG - MONOLOG<

12.10.2014 - 04.01.2015

Dietmar Brandstädter

Dietmar Brandstädter, 1945 in Lüneburg geboren, studierte freie Grafik an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen und Architektur an der Werkkunstschule in Wuppertal. Seit 1979 lebt er zurückgezogen in einem idyllischen alten Brinksitz in Martfeld im Landkreis Diepholz bei Bremen.
Fast etwas einsiedlerisch hat er länger nicht von sich reden gemacht. Doch dies war nicht immer so; blickt er doch auf spannende private sowie berufliche Erfahrungen und Begegnungen zurück, die sein künstlerischen Denken und Arbeiten nachhaltig geprägt haben. So ist auch die Ausstellung >Dialog – Monolog< ein chronologisches Spiegelbild Brandstädters Biografie mit eigenen künstlerischen Arbeiten (Monologe), die als Dialoge mit den Arbeiten anderer Künstler_innen aus Brandstädters umfassender
Kunstsammlung und den gesellschaftlichen Entwicklungen von der Nachkriegszeit bis heute in Bezug gesetzt werden.

Gezeigte Künstler_innen u.a. aus der Sammlung Brandstädter:
Mariele Bergmann, Otto Brandstädter (1910-1976), Luis Camnitzer, Carlos Capelán, Otto Dix, Irene Dominguez, Heinz Kiwitz, Wifredo Lam, Glexis Novoa, Barbara Pruchnik, Diether Roth, Richard Scheffler, Daniel Spoerri, André Thomkins, Daniel Traub, Hans Vincenz

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 12. Oktober, um 12 Uhr

Künstlerführung mit Dietmar Brandstädter: Sonntag, 9. November und 14. Dezember, jeweils 15 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.


Die Ausstellung wird unterstützt durch den Landschaftsverband Weser-Hunte mit Mitteln des Landes Niedersachsen.