residence - Junge Kunst aus Niedersachsen

26.08.2012 - 18.11.2012

Kooperation des Syker Vorwerks mit der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode

Mit der Ausstellung „residence - Junge Kunst aus Niedersachsen“ arbeiten die beiden größten Institutionen, die sich im Landkreis Diepholz mit zeitgenössischer Kunst professionell befassen, erstmalig gemeinsam an einer großen Gruppenausstellung.

Die Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode wird 1989 in dem historischen Mühlenensemble Stuhr-Heiligenrode von der Gemeinde Stuhr unterhalten. Sie dient dem Zweck der Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Niedersachsen und Bremen. Im Rahmen eines zurzeit je zehnmonatigen Stipendiums in den Bereichen Malerei und Bildhauerei stehen den Künstlern und Künstlerinnen für einen kreativen und innovativen Arbeitsaufenthalt ideale Bedingungen in den großzügigen Atelierräumen und komfortablen Wohnungen zur Verfügung. Getragen wird die Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode von der Gemeinde Stuhr und dem Land Niedersachsen.

Die Ausstellung „residence - Junge Kunst aus Niedersachsen“ präsentiert die Aktivitäten der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode in einem großen Rahmen, wodurch sie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Das Syker Vorwerk profitiert durch die guten Kontakte der Künstlerstätte mit den erstklassigen jungen niedersächsischen Künstlerinnen und Künstlern.

Zur Teilnahme an der Ausstellung wurden zehn Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die zwischen 2004 und 2012 ein Stipendium in Stuhr absolviert haben und bis auf eine der Künstlerinnen noch nicht im Syker Vorwerk zu sehen waren:

Daniel Behrendt
Simone Haack
Sina Heffner
Gilta Jansen
Nina Maria Küchler
Franziska C. Metzger
Marina Schulze
Nadine Städler
Tamaki Watanabe & Walter Zurborg

Die Ausstellung wird am Sonntag, 26. August 2012 um 12 Uhr im Syker Vorwerk eröffnet.

Zur Ausstellung ist ein Katalog im Kerber Verlag erschienen.

Die Ausstellung wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie die Gemeinde Stuhr.